Prinzipiell bin ich ein Freund von Online-Marketing, denn dort kann ich alles selber bestimmen. Nicht nur wo und wann ich etwas veröffentlichen möchte, sondern auch wie lange diese Information sichtbar ist. Das ist vor allem wichtig, wenn ich bestimmte Produkte bewerben möchte. 

Bei Online-Veröffentlichungen kannst bestimmst du den Inhalt

Wenn beispielsweise eine Lokalzeitung oder ein Stadtmagazin über dein Geschäft einen Artikel veröffentlicht, dann passiert es sehr oft, dass der Redakteur einen anderen Fokus hat. Mit anderen Worten er hebt eine Dienstleistung besonders hervor und eine andere, die dir aber viel wichtiger wäre, lässt er ganz weg! Das kannst du eigentlich nur ausschließen wenn du den Artikel vorher Korrektur lesen kann. Aber wenn du dann den Artikel korrigieren möchtest, dann muss du dich auch noch an die vorgegebenen redaktionellen Vorgaben wie z. B. die Zeichenanzahl halten. Der Redaktionsschluss ist dann dein nächstes Problem, denn den musst du auch noch einzuhalten. In der Regel werden diese Berichte erst kurz vor Redaktionsschluss fertig und du bekommst ihn dann fast immer zur unpassenden Zeit.

Ganz anders sieht es da mit deinen eigenen Veröffentlichungen aus. Hier kannst du alles selber bestimmen und ganz nach deinen Bedürfnissen gestalten. Den Inhalt, also den Text, die Bildern oder Videos, alles bestimmst du selber. Aber auch wo du etwas veröffentlichst liegt ganz bei dir. Beispielsweise kannst du in deinem Blog ein neues Produkt oder eine neue Dienstleistung vorstellen. Danach verlinkst du das Ganze mit deiner Facebook-Seite. Ein Werbebild kannst du dann auch gleich bei Instagram einstellen oder dich in Foren an Produktrezessionen beteiligen. Du hast die volle Kontrolle.

Leerlaufzeiten in produktive Arbeitszeit umwandeln

Ein wesentlicher Vorteil ist, dass du Veröffentlichungen dann vorbereiten kannst wenn du Zeit dafür hast. Zum Beispiel in Leerlaufzeiten in deinem Geschäft. Diese kann man effizient nutzen während du auf den nächsten Kunden wartet. In dieser Zeit kannst du in den sozialen Netzten aktiv sein und so deine Follower und Fans unterhalten. Aus diese Weise könnest du deine Fangemeinde vergrößern und dazu beitragen, dass aus Fans Kunden werden! Auf jeden Fall wird deine Leerlaufzeit produktiver! 

Der zeitliche Vorteil deiner Online-Werbung

Ein weitere Aspekt ist der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Damit meine ich nicht, wann genau ein Bild bei Instagram gepostet werden muss. Es geht vielmehr um den richtigen Moment ein neues Produkten oder eine Dienstleistung zu bewerben. Wahrscheinlich hast du auch schon mal im Geschäft nach einem Artikel gefragt und der war noch gar nicht verfügbar. Das passiert meistens wenn die Marketingabteilung schneller war als die Logistik oder Produktion. Genau da ist auch einer deiner wichtigsten Vorteile, denn wenn du selber die Werbung veröffentlichst, dann postest du den neuen Artikel erst dann wenn die Ware wirklich bei dir im Geschäft eingetroffen ist!

Ist Werbung online oder offline besser?

Kosten-Nutzen-Analyse von On- und Offline-Werbung

Der Hauptgrund für mich lieber Online zu werben sind die Kosten, denn eine Werbeanzeige kostet viel Geld. Außerdem ist die Printwerbung nicht vergleichbar mit Internetwerbung, worunter die Medianhäuser auch ganz schön zu kämpfen haben. Bei bestimmten Zeitschriften treffe ich zwar ganz gut meine Zielgruppe, allerdings ist fraglich ob ich diese überhaupt erreiche. Es gibt einfach zu viele Variablen. 

Ein für mich noch viel wichtigerer Aspekt ist die Sichtbarkeit! Jemand hat einmal gesagt: „es ist nichts so alt wie die Zeitung von gestern!“ Wenn ich in einer Zeitschrift einen Artikel platzieren konnte oder ein Anzeige geschaltet habe, dann landet diese in der Regel mit erscheinen der neuen Ausgabe in der Altpapiertonne! Das ist im Internet anders, denn hier bestimme ich wie lange der Beitrag online ist. Außerdem gibt es einen fast noch wichtigeren Vorteil, denn mein Beitrag füllt meinen Blog. Die Fülle und die nutzbringenden Informationen über meine Angebote wiederum verschaffen mir Traffic. Diesen Traffic, also die Besucher, kann ich eventuell in Kunden umwandeln. Genau das ist ein Ziel von Marketing. Online gibt es ausserdem noch den Vorteil, dass der neue Kunde sofort per Mausklick Kontakt aufnehmen kann. Anhand dieser Pluspunkte dürfte auch klar sein warum immer weniger Offline Werbung geschaltet wird!