Natürlich gibt es viele Anleitungen, allerdings wollen die meisten Kunden keine Profi-Blogger werden, sondern lediglich einen guten Blogbeitrag veröffentlichen. Hier gelten zwar prinzipiell die gleichen Gesetzgebung, allerdings sollte man das auch nicht so verbissen sehen. Da die meisten Kunden lieber gar nichts veröffentlichen, sind diejenigen erfolgreicher die zumindest etwas Ihren Blog mit News füttern.

Wie man sich einen Jahresplan für Blogposts erstellt habe ich bereits veröffentlicht. Heute geht es mehr darum wie Sie überhaupt einen Blogeintrag erstelle. Des weiteren sage ich Ihnen auf was Sie dabei achten sollten.

1. Die Überschrift

Überschrift werden aus gutem Grund fett gedruckt. denn die sind quasi das Werbeschild. Deshalb sollte der Leser auch gleich verstehen was ihm in dem Beitrag erwartet. Am besten funktionieren Überschriften wenn sie Ihnen eine Frage beantworten oder eine Lösung anbieten.

2. Der Text

Es ist hilfreich einen Beitrag in 3 Bereiche einzuteilen. Das hat für den Leser und für Sie mehrere Vorteile, außerdem macht es auch Sinn.

Im ersten Abschnitt erklären wir kurz die Situation, das Problem oder die Aufgabe. Im zweiten Abschnitt beschreiben wir dann den Lösungsansatz bzw. die Umsetzung und im dritten Abschnitt unterstreichen wir die Vorteile unserer Vorgehensweise und warum wir damit das ursprüngliche Problem lösen können. Jeder der drei Abschnitte hat selbstverständlich eine Überschrift.

Diese Vorgehensweise hat folgende Vorteile. Zum Einen hat der Text eine gute Struktur und zum Anderen verzettelt man sich nicht beim Schreiben.

3. Die Bilder

Wir alle erfassen Bilder viel besser als Text. Deshalb ist es umso wichtiger, dass der Blogeintrag ein aussagekräftiges Bild erhält. Das ist umso wichtiger bei den zunehmend visuellen Medien und Social Media Kanälen wie Instagram oder Facebook. Bei den Bildern sollte man sehr darauf achten, dass diese einen einheitlichen Stil haben und vor allen aussagekräftig sind.

Fazit zum erstellen eines Blogbeitrages:

Wenn Sie den Blogeintrag in die oben genannten Einteilung verfassen, dann fällt Ihnen das schreiben eines Blogeintrages leichter. Durch die Struktur fällt es dem Leser auch einfacher die erklärte Thematik besser zu verstehen. Weil jeder Abschnitt zusätzlich eine neue Überschrift hat, ist der ganze Beitrag auch Suchmaschinen freundlicher.